Leutenbach_Rems-Murr-Kreis
Regina

logl-logo-2009
Regina 20052011-1
Regina 17062001-6

Weitere Bilder finden Sie unterhalb der Sortenbeschreibung

Sortenbezeichnung

Regina      (Prunus avium “Regina”)

Abstammung (gezüchtet aus)

Schneiders Späte Knorpelkirsche x Rube    

Herkunftsland / Züchter

Deutschland, Obstbauversuchsanstalt Jork 1957, im Handel seit 1981

Veredelungsunterlage

 GiSelA 5

Wuchs

starker Wuchs, aufrecht bis breitwüchsig, Krone mittel bis dicht, Kronenhöhe bis 5 m, Kronenbreite bis 4 m. Bei Überbehang ist ein starker Fruchtholzschnitt zu empfehlen. 

Blüte / Blütezeit / Befruchter

weiße Blüte / spät, (2011, Anfang April)(2012 ab dem 09. April) / Lapins, Kordia 

Pflückreife

6.-7. Kirschwoche ((15.-31.07)-(01.-15.08))

Genussreife

nach der Ernte

Ertrag

sicherer Ertrag,früh einsetzend,sehr hoch und regelmäßig

Beschreibung der Frucht

sehr große, herzförmige bis runde Frucht, Durchmesser 28-30 mm, Gewicht 12 g, schwarz- rote Farbe, hohe Platzfestigkeit

Geschmack

mäßig saftig,süß-säuerlich,aromatisch, sehr wohlschmeckend, Früchte müssen fürs Aroma aber am Baum ausreifen können (nicht zu früh ernten) schmeckt auch schon mit hellroter Farbe gut

Verwendung

Frischverzehr und Verarbeitung

Krankheiten / Schädlinge / Besonderheiten

wenig Monilia / ist für Blattläuse stärker anfällig als andere Sorten, Winterhart

Anbauempfehlung

für uns ist sie die beste Spätsorte, mit langem Erntefenster, sie hat keine besonderen Standortansprüche, ist auch für kühlere Regionen geeignet

Entwicklung von der Blüte bis zur Frucht in 2011

Regina 07042011-6
Regina 07042011-1
Fruchtansatz Regina   30042011-2
Regina 30052011-1
Regina  04062011-1
Regina 06062011-1
Regina 10062011
Regina 12062011-4 Regina 17062001-1
[Obst- und Beerenlehrgarten] [Burlat] [Giorgia] [Kordia] [Regina] [Schattenmorelle]