Leutenbach_Rems-Murr-Kreis
Pirella

logl-logo-2009
Pirella Spalier 01102011-2
Pirella Spalier 10092011-6

Weitere Bilder finden Sie unterhalb der Sortenbeschreibung

Sortenbezeichnung

Pirella         (Malus domestica “Pirella”)

Synonym

Pirol

Abstammung (gezüchtet aus)

Golden Delicious  x  Alkmene

Herkunftsland / Züchter

     Deutschland / Obstbauinsitut Dresden-Pillnitz,       (C. Fischer, J. Schmadlak) Sortenschutz seit 1996, EU-Sortenschutz seit 1998

Veredelungsunterlage

M 9

Wuchs

mittelstarker Wuchs mit guter Verzweigung, erfordert einen mittleren Schnittaufwand

Blüte / Blütezeit / Befruchter

diploid, abwechselnd sehr hoher und geringer Blütenansatz am kurzen Fruchtholz/ mittelfrüh  (2011, Mitte April / 2012 ab 17. April), mittellange Blüte, geringe Frostempfindlichkeit / James Grieve, Piros, Reglindis

Beschreibung der Frucht

groß bis sehr groß, Fruchtschale leuchtend rot auf gelbem Grund

Geschmack

süß-säuerlich, sehr saftig, fruchtiges Aroma

Pflückreife

Mitte September

Genussreife

 von der Ernte bis November

Ertrag

früh, regelmäßiger und hoher Ertrag

Lagereignung

im Kühllager bis Ende November

Verwendung

Tafelapfel zum Frischverzehr im Herbst

Krankheiten / Schädlinge / Besonderheiten

gering anfällig für Schorf, Mehltau und Feuerbrand / / nicht geeignet für Winterfrostlagen

Anbauempfehlung

 großfrüchtige, fein - saftige Herbstsorte.  Bestens geeignet für den Hausgarten und Erwerbsobstbau

Entwicklung von der Blüte bis zur Ernte

Pirella Spalier 11042011-1
P1010402
Fruchtansatz Pirella Spalier 30042011-3
Pirella Spalier  21052011-5
Pirella Spalier 08072011-10
Pirella Spalier 12062011-1
Pirella Spalier 23072011-2
Pirella Spalier 14082011-2
Pirella Spalier 31082011-2
Pirella Spalier 10092011-6

Pirella Apfel mit durchschnittlicher Größe

Pirella Frucht
Pirella Frucht im Schnitt
[Obst- und Beerenlehrgarten] [Elstar Rot] [Florina] [Gala] [Jonagold Wilmuta] [Pilot] [Pinova] [Pirella] [Rebella] [Rewena] [Topaz]