Leutenbach_Rems-Murr-Kreis
Kordia

logl-logo-2009
Kordia 07062011-3 Kordia

weitere Bilder finden Sie unterhalb der Sortenbeschreibung

Sortenbezeichnung

Kordia       (Prunus avium “Kordia”)

Synonym

Techlowika 2, Techlo 2

Abstammung (gezüchtet aus)

Zufallssämling aus Nordböhmen

Herkunftsland

Tschechien, Techlovice  1981

Veredelungsunterlage

GiSelA 5

Wuchs

starker, gesunder breiter Wuchs (bis 5 m hoch und 4 m breit), sehr schönes Fruchtholz

Blüte / Blütezeit / Befruchter

weiß / mittelspät (2011, Anfang April) / Summit, Skeena, Sam, Sylvia,(Regina),

Pflückreife

6. Kirschwoche (15-31.Juli)

Genussreife

sofort nach der Ernte

Ertrag

schon in den ersten Jahren, hoch und regelmäßig

Beschreibung der Frucht

große herzförmige Frucht, Durchmesser 26-28 mm, Gewicht 8-9 g, platzfest, glänzend braun-schwarze Farbe mit langem dünnem Stil, mittlere Platzfestigkeit,

Geschmack

sehr schmackhaft, süß-säuerlich, aromatisch

Verwendung

Frischobst, Mus, Einkochen

Krankheiten / Schädlinge / Besonderheiten

sensibel für Blütenfrost, Knospenschäden über den Winter, empfindlich auch bei ungünstigem Blühwetter

Anbauempfehlung

gesunde und robuste Kirschsorte, die überall dort, wo Spätfröste unwahrscheinlich sind, uneingeschränkt zu empfehlen ist.

Entwicklung von der Blüte bis zur Ernte

Kordia 07042011-4
Kordia 07042011-1
Fruchtansatz Kordia  30042011-1
Kordia 28052011-1
Kordia 28052011-2
Kordia 04062011-5
Kordia 06062011-4
[Obst- und Beerenlehrgarten] [Burlat] [Giorgia] [Kordia] [Regina] [Schattenmorelle]